Peter Fuld Stiftung

Zurück zur Übersicht

Kurz und knapp

Zweck Bildung
Name Peter Fuld Stiftung
Gründung 20.5.1969
Rechtsform Rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Stifter/in Peter Fuld
Sitz Frankfurt am Main
Vermögen 20 Mio. €
Aufwendungen p.a. k.A.

Kontakt

Peter Fuld Stiftung
Gabriele Buchholz
Mitglied des Vorstandes
Bockenheimer Anlage 37
60322 Frankfurt am Main

Entstehung: Die Peter Fuld Stiftung wurde 1969 nach dem letzten Willen des 1962 verstorbenen Peter Fuld errichtet. Der Stifter kam 1921 in Frankfurt am Main zur Welt. Sein jüdischer Vater war der Kaufmann Harry Fuld, der Gründer der H. Fuld & Co. Deutsche Privat-Telefon-Gesellschaft. Als „Halbjude“ verließ Peter Fuld 1939 Deutschland und wurde als feindlicher Ausländer in England und später in Kanada interniert. In Toronto erwarb er den „Bachelor of Law“. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte er das Erbe seines Vaters, die Restitutionsansprüche an der Kommanditbeteiligung der Telefonbau & Normalzeit Lehner & Co., realisieren. Teile dieses Vermögens bildeten den Grundstock der Stiftung.

Zweck und Ziele: Zweck der Stiftung ist es, Jugendliche in ihrer Erziehung und Ausbildung – auch durch ein Studium im In- und Ausland – durch eigene, unmittelbare Tätigkeit der Stiftung zu fördern, wobei vornehmlich Begabte und / oder solche Jugendliche gefördert werden, die unter ihrer Herkunft zu leiden haben. Erziehung und Bildung, insbesondere bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund, betrachtet die Stiftung als Schlüssel zur Integration.

Leitprojekte: Die Stiftung vergibt Stipendien an Studenten aller Fachrichtungen. Für schwervermittelbare Jugendliche werden unterstützende Leistungen gewährt, um einen Ausbildungsplatz zu ermöglichen. Gezielte sprachliche und fachliche Förderung von Schülern in Kleingruppen finanziert die Stiftung unmittelbar durch Förderunterricht an neun Frankfurter Brennpunktschulen. In Kooperation mit der Stiftung Mercator GmbH u.a. unterstützt die Stiftung das Projekt „ffm-Förderkurse für junge Migranten“. Sie ist Partnerin im Kooperationsprojekt „DeutschSommer“ der Stiftung Polytechnische Gesellschaft.

Wirkung: Verbesserte Integration von Schülern und Studenten durch höhere Bildungsabschlüsse. Vernetzung von Wissenschaft, Bildung und Lehre in der Wissensregion Frankfurt-Rhein-Main.

Zurück zur Übersicht