Stiftung „Hilfe für die bedrohte Tierwelt“

Zurück zur Übersicht

Kurz und knapp

Zweck Naturschutz
Name Stiftung „Hilfe für die bedrohte Tierwelt“
Gründung 30.3.2001
Rechtsform Rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Stifter/in Zoologische Gesellschaft Frankfurt
Sitz Frankfurt am Main
Vermögen 63 Mio. €
Aufwendungen p.a. k. A.

Kontakt

Stiftung „Hilfe für die bedrohte Tierwelt“
Dagmar Andres-Brümmer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bernhard-Grzimek-Allee 1
60316 Frankfurt am Main

Entstehung: Die Stiftung „Hilfe für die bedrohte Tierwelt“ geht auf das außerordentliche persönliche Engagement von Professor Dr. Bernhard Grzimek zurück. Er hat mit seinem Wirken zahlreiche Menschen für den Naturschutz begeistert und zu Zuwendungen auf das 1961 ins Leben gerufenen Sonderkonto „Hilfe für die bedrohte Tierwelt“ bewogen. Zahlreiche Spenden und Vermächtnisse sowie die kluge Finanzpolitik von Grzimeks Nachfolger Dr. Richard Faust ließen über die Jahrzehnte auf diesem Sonderkonto einen beträchtlichen Kapitalstock wachsen, der 2001 in die gleichnamige Stiftung überführt wurde.

Zweck und Ziele: Die Stiftung fördert ausschließlich die Naturschutzarbeit der ZOOLOGISCHEN GESELLSCHAFT FRANKFURT von 1858 e. V. (ZGF). Damit fließen alle Erträge in die weltweiten Naturschutzprojekte der ZGF.

Leitprojekte: Ziel ist es, die biologische Vielfalt in den bedeutenden Wildnisgebieten unserer Erde zu erhalten und nachhaltig zu schützen. So trägt die ZGF in verschiedenen Ländern zum Aufbau und zum langfristigen Schutz von Nationalparks und anderen Schutzgebieten bei und kümmert sich um die Wiederansiedlung hochgradig bedrohter Arten. Gemeinsam mit Partnern in den Projektländern, vor allem aber mit den Menschen, die vor Ort leben, trägt die ZGF bedeutend zum Schutz der berühmten Serengeti in Tansania, des Amazonasregenwaldes in Peru, des Orang-Utan-Lebensraums auf Sumatra oder der kasachischen Grassteppen bei.

Wirkung: Dank der Stiftung „Hilfe für die bedrohte Tierwelt“ stehen die aktuellen und auch zukünftigen Naturschutzprojekte der ZGF auf einer langjährigen und soliden Basis. In der Region Frankfurt fördert die ZGF in einem Kooperationsprojekt mit dem Zoo Frankfurt und weiteren Partnern die ehrenamtlichen Naturschutz-Botschafter, die im Zoo Frankfurt den Besuchern Naturschutzthemen vermitteln.

Zurück zur Übersicht