Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region

Zurück zur Übersicht

Kurz und knapp

Zweck Bildung, Denkmalpflege, Umwelt, Naturschutz und Klima
Name Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region
Gründung 4.7.2004
Rechtsform Rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Stifter/in Land Hessen
Sitz Wiesbaden
Vermögen 24 Mio. €
Aufwendungen p.a. k. A.

Kontakt

Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region
Jutta Nothacker
Geschäftsführerin
Rüsselsheimer Str. 100
65451 Kelsterbach

Entstehung: Die Stiftung wurde 2004 vom Land Hessen errichtet. Sie ist Ergebnis des Mediationsverfahrens, das dem Ausbau des Frankfurter Flughafens vorangegangen ist. Dieser hat für die Region Rhein-Main, das Land Hessen und weit darüber hinaus eine überragende wirtschaftliche Bedeutung.

Zweck und Ziele: Um die damit verbundenen Belastungen abzumildern, hat der Hessische Ministerpräsident Roland Koch als eine von vielen begleitenden Maßnahmen die Flughafen-Stiftung initiiert. Ein Teil der Erlöse, die das Land durch seine Beteiligung an der Fraport AG erhält, soll durch sie an die betroffenen Menschen zurückgegeben werden. Die Erhöhung der Lebensqualität und der Attraktivität der Region ebenso wie das Gemeinwohl im Umland des Flughafens stehen dabei im Vordergrund.

Leitprojekte: Eine große Rolle spielen Projekte mit Heimatbezug. Damit sollen die kulturell und historisch bedingten Besonderheiten der Region erhalten werden, so z.B. die Dokumentation der „Route der Industriekultur“ oder die Rekonstruktion einer Schiffsmühle. Besondere Beachtung finden auch Konzepte, die das innovative Potenzial der Region zeigen, wie die „Biodiversitätsregion Frankfurt/Rhein-Main“, bei der mit viel Sachverstand die unglaubliche Artenvielfalt in der dichtbesiedelten Region dargestellt und der Öffentlichkeit vermittelt wird.

Wirkung: Die Projekte im Umland des Flughafens fördern nachhaltig die Lebensqualität der dort ansässigen Menschen. In Zukunft ist geplant, nicht nur Projekte Dritter zu fördern, sondern auch eigene Ideen zu entwickeln und zu verwirklichen.

Zurück zur Übersicht