Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte

Zurück zur Übersicht

Kurz und knapp

Zweck Bildung, Soziales
Name Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte
Gründung 1837
Rechtsform Rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Stifter/in Polytechnische Gesellschaft
Sitz Frankfurt am Main
Vermögen k. A.
Aufwendungen p.a. k. A.

Kontakt

Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte
Andreas Enzmann
Vorstand
Adlerflychtstraße 8
60318 Frankfurt am Main

Entstehung: 1837 als Schule und Erziehungsinstitut für Blinde von der Polytechnischen Gesellschaft Frankfurt am Main gegründet, wuchs die Stiftung bald weit über ihre Aufgaben als Schulträger hinaus. Sie ist heute ein modernes Zentrum mit deutschlandweit einzigartigen Rehabilitations-, Ausbildungs-, Kultur- und Wohnangeboten für Blinde und Sehbehinderte.

Zweck und Ziele: Die Stiftung fördert die gesellschaftliche und berufliche Rehabilitation und Integration Sehbehinderter und Blinder jeden Alters. Sie unterstützt mit ihren Projekten aktiv die Wiederherstellung der persönlichen Selbstständigkeit, die Akzeptanz der Behinderung, die Herstellung der Chancengleichheit, eine dauerhafte Beschäftigung im Wunschberuf sowie die Entfaltung der Kreativität Blinder und Sehbehinderter. Sie fördert bedürftige blinde und sehbehinderte Menschen durch Hilfsmittel, durch die Bereitstellung geeigneten Wohnraumes sowie betreuende Rahmendienste.

Leitprojekte: Entwicklung eines Beratungsangebotes für sehbehinderte und blinde Senioren, Wiedererlangung der Selbstständigkeit durch die „Blindentechnische Grundausbildung“, „Mobilitätstraining“ und „EDV-Unterricht“, unabhängige Beratung zur optimalen Ausnutzung des Sehrestvermögens, Aus- und Weiterbildungsangebote im Medienbereich: PR-Juniorberater, Online-Redakteure, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Wissenschaftliche Dokumentare, Kultur- und Freizeitangebot „Werkstatt-Galerie 37“ und „Musik-Werkstatt“, Förderung blinder Musiker mit dem Projekt „Blind Foundation“, Botschafter von Musik und Blindheit mit dem Konzept „musikalische Grundschule“.

Wirkung: Mit ihrem Engagement trägt die Stiftung zum Verständnis für Blindheit und Sehbehinderung in der Öffentlichkeit bei. Ihre Projekte ermöglichen blinden und sehbehinderten Menschen eine aktive und selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Die Stiftung hat sich zu einer Anlaufstelle für Ratsuchende aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus entwickelt.

Zurück zur Übersicht