Deutsche Bank Stiftung

Kurz und knapp

Zweck: Bildung, Kunst und Kultur, Soziales
Name: Deutsche Bank Stiftung
Gründung: 2005
Rechtsform: Rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Stifter/in: Deutsche Bank AG
Sitz: Berlin und Frankfurt
Vermögen: 136 Mio. €
Aufwendungen p.a.: k.A.

Kontaktdaten:

Deutsche Bank Stiftung
Jörg Eduard Krumsiek
(Geschäftsführer)
Roßmarkt 18
60262 Frankfurt

E-Mail
www.deutsche-bank-stiftung.de

Entstehung: Hervorgegangen im Januar 2005 aus der Verschmelzung der „Deutsche Bank Stiftung Alfred Herrhausen Hilfe zur Selbsthilfe“ (seit 1986) und der „Kultur-Stiftung der Deutschen Bank“ (seit 1995).

Zweck und Ziele: Verfolgt werden ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Förderbereiche sind Bildung und Soziales sowie Musik, Kultur und Kunst. Die Stiftung initiiert eigene Projekte und geht langfristige Partnerschaften ein. Ihr Engagement gilt insbesondere nachhaltigen Projekten an den Schnittstellen ihrer Förderbereiche, um Bildung, soziale sowie kulturelle Aspekte miteinander zu verbinden.

Leitprojekte: Bildung: „Studienkompass“: Schüler aus nichtakademischen Haushalten werden zur Aufnahme eines Studiums motiviert; „Starke Schule“: Deutschlands größter Schulwettbewerb, der pädagogische Spitzenleistungen auszeichnet und Schulen bei der Qualifizierung ihrer Schüler für die Ausbildungsreife unterstützt; „START / OpernSTART“: Stipendium für begabte Schüler mit Migrationshintergrund; ein Bestandteil des Programms ist die Heranführung an die Kunstform Oper; Musik: „Opernstudio“: Stipendienprogramm an der Oper Frankfurt für angehende Opernsänger; Soziales: „AktiF“: Integrationsprojekt für türkische Schulabgänger zur Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt; Kunst: „Villa Romana“: Stipendium für bildende Nachwuchskünstler sowie die Akademie Musiktheater heute, die jährlich ausgewählten Stipendiaten die Chance bietet, aktiv an der Weiterentwicklung des Musiktheaters mitzuarbeiten.

Wirkung: Mit ihren Projekten möchte die Deutsche Bank Stiftung vor allem jungen Menschen helfen, ihre Talente zu entfalten und ihnen kulturelle Erfahrungsräume öffnen. Sie motiviert diese zu Höchstleistungen, indem sie ihren Mut stärkt, Ungewohntes auszuprobieren und verborgene Fähigkeiten zu entdecken. Mit ihren Projekten verbessert sie die Startchancen von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund sowie benachteiligter junger Menschen und fördert den künstlerischen Nachwuchs und begabte junge Menschen aus nicht akademisch vorgebildeten Familien.

Zurück zur Liste aller Stiftungen