Cronstetten Stiftung

Kurz und knapp

Zweck: Soziales
Name: Cronstetten Stiftung
Gründung: 1753
Rechtsform: Rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Stifter/in: Justina Catharina Steffan von Cronstetten
Sitz: Frankfurt
Vermögen: k. A.
Aufwendungen p.a.: k.A.

Kontaktdaten:

Cronstetten Stiftung
Bettina Brandis
(Assistentin des geschäftsführenden Administrators)
Lindenstraße 19
60325 Frankfurt

E-Mail
www.cronstetten.de

Entstehung: Die Cronstett-und Hynspergische evangelische Stiftung gehört in Frankfurt am Main zu den größeren wohltätigen Stiftungen. Sie ist dort seit ca. 250 Jahren tätig. Der Ursprung der Stiftung geht auf die Frankfurter Patrizierin Justina Catharina Steffan von Cronstetten (1677-1766) zurück. Als Letzte ihres Geschlechts vermachte sie im Jahr 1753 ihr gesamtes Vermögen der von ihr gegründeten Stiftung, die v.a. für die Führung und Unterhaltung eines Damenstifts verantwortlich war. Ein Damenstift mit adeligen Stiftsdamen als Bewohnerinnen gibt es heute nicht mehr. Die Aktivitäten der Stiftung sind aber nach wie vor im Sinne der Stifterin geleitet von christlichen Motiven, vom Dienst am Nächsten, v.a. an Schwachen und Alten.

Zweck und Ziele: Die Stiftung unterstützt eine Vielzahl gemeinnütziger Projekte mit Geld und Ideen. Sie steht hilfsbedürftigen und unverschuldet in Not geratenen Menschen zur Seite und übernimmt die Initiative für wegweisende Neuerungen und Förderungen im sozialen und kulturellen Bereich.

Leitprojekte: Seit 1979 unterhält die Stiftung zusammen mit der Johanniter-Unfallhilfe die Johanniter-Cronstetten-Altenhilfe (JCA), einen mobilen Hilfs- und Pflegedienst. Als Abteilung des Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Rhein-Main, ist die JCA fester Bestandteil der mobilen medizinischen und pflegenden Versorgung geworden. Mit maßgeblicher Unterstützung der Stiftung wird seit 1985 die Mobile Kinderkrankenpflege zusammen mit dem Regionalverband Frankfurt des Diakonischen Werkes aufgebaut und unterhalten. Im Jahr 1997 wurde im Westend das Altenpflegeheim Justina von Cronstetten Stift eröffnet, ein preisgekröntes Pflegeheim für 47 Bewohner, welches mehrfach in der Presse sowie im Fernsehen als positives Beispiel menschlich überzeugender Altenpflege hervorgehoben wurde. Das jüngste Projekt der Stiftung ist das am Frankfurter Westhafen im Frühjahr 2007 neu bezogene Cronstetten-Haus, das in 75 Wohnungen der älteren Generation ein besonderes Wohnambiente verspricht.

Wirkung: Die Stiftung sucht immer wieder Antworten auf die Frage, welchen Beitrag sie leisten kann, um bedürftigen Menschen auch in heutiger Zeit das Leben etwas unbeschwerter sowie sinnvoller zu machen und – womöglich – etwas Freude zu geben.

Zurück zur Liste aller Stiftungen