Stiftung der Frankfurter Sparkasse

Zurück zur Übersicht

Kurz und knapp

Zweck Bildung, Kunst und Kultur
Name Stiftung der Frankfurter Sparkasse
Gründung 1997
Rechtsform Rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Stifter/in Frankfurter Sparkasse
Sitz Frankfurt am Main
Vermögen 18,9 Mio. €
Aufwendungen p.a. 0,6 Mio. €

Kontakt

Stiftung der Frankfurter Sparkasse
Bernd Jenne und Ottilie Wenzler
Geschäftsführung
Neue Mainzer Straße 47 - 53
60311 Frankfurt am Main

Entstehung: Seit ihrer Gründung engagiert sich die Frankfurter Sparkasse für soziale gesellschaftliche Belange. Anlässlich ihres 175-jährigen Bestehens gründete sie im Jahr 1997 die Stiftung der Frankfurter Sparkasse und stellte damit ihr gesellschaftliches Engagement auf eine eigenständige finanzielle Basis.

Zweck und Ziele: „Das Gemeinwohl der Frankfurter Bürger zu fördern“ ist Stiftungszweck der Stiftung der Frankfurter Sparkasse. Förderschwerpunkte liegen auf Kultur, Sozialem, Heimat und Bildung. Die meisten Projekte werden in eigener Regie und Verantwortung durchgeführt, um Einfluss auf Konzeption und Erfolgskontrolle nehmen zu können.

Leitprojekte: Oft stehen Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt der Projekte, wenn sie etwa beim „Lesezauber“ und „Buch auf – Meinung ab“ spielerisch Bücher entdecken oder mit Hilfe von „1822-Schule und Natur“ einen Schulgarten anlegen und pflegen. Kunsttalente fördert die Stiftung mit den „Schulkünstlern“: Professionelle Künstler entdecken ein Schuljahr lang mit Frankfurter Klassen aktuelle Kunst. Der Weg hin zum Profikünstler wird durch das 1822-Forum unterstützt. Seit 1970 organisieren Kunststudierende in der Galerie erste eigene Ausstellungen. Bis zu acht Vernissagen finden pro Jahr statt, die junge Künstler und Kunstinteressierte gleichermaßen anziehen. „Frankfodderisch“ geht es im Museum in der Töngesgasse zu, das sich dem großen Frankfurter Dichter, Freiheitskämpfer und Demokrat Friedrich Stoltze widmet. Das Museum wird komplett von der Frankfurter Sparkasse und ihrer Stiftung getragen. Herausragende Leistungen honoriert die Stiftung mehrfach, z.B. mit dem Bürgerpreis für Ehrenamtliche, dem 1822-Universitätspreis für exzellente Lehre oder als Hauptförderer des Deutschen Buchpreises.

Wirkung: Das Stiftungskapital beträgt derzeit 18,9 Mio. €. Die Erträge daraus kommen laufend gemeinnützigen Zwecken zugute. Viele der Projekte leisten seit Jahrzehnten kontinuierlich wichtige Förderarbeit im gesamten Frankfurter Stadtgebiet.

Zurück zur Übersicht