Förderung

Daseinsberechtigung einer gemeinnützigen Stiftung ist die Erfüllung eines gemeinnützigen Zwecks. Stiftungen verfolgen diesen zum einen als operative Stiftung im Rahmen eigener Projekte, zum anderen als klassische Förderstiftung. Und hinter vielen guten Einrichtungen und Projekten stehen Stiftungen und Stiftungsmittel gerade in und um Frankfurt. Auch operative Stiftungen sind auf Ideen von außen angewiesen.

Selbstverständlich sind die Möglichkeiten privater Stiftungen begrenzt. Sie können oft nur Impulse geben, Wege aufzeigen und Modelle aufbauen, kaum dauerhaft und in der Fläche Verantwortung übernehmen. Dennoch lohnt es sich, eine gute Idee einer Stiftung vorzustellen, und wenn man alles richtig gemacht hat, auf Förderung zu hoffen. Oft fehlt es aber an der Passung von Antragsteller und Antragsempfänger. Und so wird die überwiegende Zahl aller Anträge abschlägig beschieden.

Als Stiftungsnetzwerk bietet die Initiative keine Förderungsmöglichkeiten, und kann solche auch nicht vermitteln. Inliegend bietet sie aber Hilfestellung für Antragstellende.

Folgende Punkte gilt es bei der Suche nach einer Förderung und der Durchführung eines Förderprojekts zu beachten:

  • Recherche und Identifikation eines Förderpartners in einschlägigen Datenbanken und Fachkreisen
  • Voranfrage vor Zusendung eines Antrags zur Vorinformation, Klärung von Antragsfristen, Formanforderungen, Förderarten, Budgetpraktiken u.a.
  • formal saubere und inhaltlich/fachlich stimmige Darstellung der Projektidee unter Einschluss von Zeit- und Finanzierungsplan, der Zielstellung und des Innovationsgehaltes
  • frühzeitige, fristgerechte Antragstellung
  • persönliche Adressierung des Antrags an Vorstand oder zuständiges Ressort
  • Einbezug der konkreten Förderinteressen und Förderpraktiken des potentiellen Förderers in Projekt bzw. Berücksichtigung derselben im Antrag
  • Einladung des potentiellen Partners in das Projekt; Information über Termine, Meilensteine u.a.; Zusendung von Informationsmaterial und Publikationen
  • Kommunikation der erhaltenen Förderung und Logopräsenz – sofern dies der Förderer nicht ausschließt
  • Koordination von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit dem Förderpartner

Vertiefende Informationen rund um das Thema Antragstellung bieten der Leitfaden „Die richtige Stiftung für Sie“ (PDF, 82 KB) des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen sowie ein „Kleiner Leitfaden für Förderanfragen“ (PDF, 148 KB) des Initiativkreises Hamburger Stiftungen bzw. von Carolin Vogel von der Reemtsma-Stiftung.

Zielführend ist erfahrungsgemäß v.a. die diesbezügliche Information in den lokalen oder fachlichen Netzwerken zum Thema Einwerbung von Fördermitteln. Eine erste Recherche lohnt auch in folgenden Datenbanken: